Fibromyalgie

Fibromyalgie – das bedeutet wörtlich übersetzt: Schmerzen im Bereich der Muskulatur und des Bindegewebes. Die Ursache ist bisher unbekannt. Man weiß nur, dass bestimmte Punkte am Körper auf Druck schmerzhaft sind. Die unbekannte Ursache hat zur Folge, dass die meisten Betroffenen unzählige Therapien ausprobiert haben – meist mit wenig oder nur vorübergehendem Erfolg. Schmerzmittel lindern nur begrenzt die Beschwerden und haben auf die Dauer unliebsame Nebenwirkungen.

Aus unserer Sicht ist es hier sinnvoll, die Muskeln und Faszien einmal funktionell zu untersuchen, denn Funktionsstörungen des Muskel-Faszien-Systems sind in keinem bildgebenden Verfahren sichtbar. Aber die Schmerzen bei Fibromyalgie können funktionell verursacht sein, d.h. die betroffenen Muskeln/Faszien sind in ihrer Funktion (Bewegen und Halten) gestört.

Diese funktionelle Störung kann mit der Funktionellen Muskeltherapie (fmt) therapiert werden, und zwar ganz gezielt:

Es wird genau untersucht, welche Muskeln/Faszien in ihrer Funktion gestört sind und somit zum Schmerzauslöser werden. Dazu müssen alle schmerzhaften Bewegungen und Stellungen des Körpers gefunden und analysiert werden. Jeder „verdächtige“ Muskel oder Faszie muss genau abgetastet werden. Danach kann man einen Behandlungsplan erstellen und Muskel für Muskel mit den dazu gehörigen Faszien therapieren und wieder funktionstüchtig, d. h. schmerzfrei machen.

Comments are closed.

Facebook
Facebook